Klinische Hypnose und Systemische Gesprächsführung

Dieser Ansatz verknüpft Methoden aus der Systemischen mit jenen aus der klinischen Hypnose.

Die klinische Hypnose kann einen Zugang zum Fundus des eigenen “Unbewussten” finden, der dann für die Lösung der eigenen Probleme genutzt werden kann. Sie nützt die positive Rolle des Unbewussten als unerschöpfliche Ressource zur kreativen Selbstheilung. Dabei nutzten wir unter anderem sehr häufig Metaphern und Geschichten, um Klienten in die Trance zu begleiten. Oft fließt die Gesprächsführung der Klinischen Hypnose beiläufig in die Therapie ein und der Patient begibt sich in therapeutische Trance, ohne dafür die Augen schließen zu müssen oder eine entspannte Position einzunehmen. Vielmehr wird die Aufmerksamkeit der Klienten auf Ressourcen und Lösungen gelenkt, um zum erwünschten Ziel zu gelangen.